Suche

Inhalt

Herzlich Willkommen an der Reginhard Grundschule




 Herzlich Willkommen an der Reginhard Schule



Liebe Eltern der Reginhard Schule,

bitte denken Sie daran, dass seit dem 22.02.2021 eine allgemeine Maskenpflicht (medizinische oder FFP2-Maske) für alle (Schülerinnen und Schüler, alle Eltern und das gesamte pädagogische Personal) auf dem gesamten Schulgelände, im Gebäude und nun auch während des Unterrichts gilt.

Während der Pausen auf dem Hof kann die Maske unter Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m abgesetzt werden.

Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind jederzeit zwei Masken mit in die Schule bringt.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

Mit freundlichen Grüßen
Mikolajski


Aktuelles

Aktuelle Schulorganisation ab dem 12.04.2021

Liebe Eltern der Reginhard Schule,
 
laut Beschluss der am 25.03.2021 stattgefundenen Schulkonferenz findet nach den Osterferien, ab dem 12.04.2021 eine veränderte Unterrichtsorganisation statt.
 
Aufgrund der veränderten Bedingungen (medizinische Maskenpflicht für alle an Schule beteiligten Personen) mussten wir unsere Unterrichtsorganisation zur allgemeinen Entlastung noch einmal leicht verändern.
 
Ihre Kinder haben demnach täglich 3 Stunden à 40 Minuten Unterricht inklusive 2 kleine Pausen à 5 Minuten.

Der Unterricht beginnt wie immer für die 1. Gruppe um 8:00 Uhr und für die 2. Gruppe um 11.00 Uhr.
Der Unterricht endet für beiden Gruppen bereits 20 Minuten früher.

Unsere Pädagog*innen/ Klassenlehrer*in bleiben größtenteils allein in der Klasse (zumindest 1. – 4. Klasse) und haben dadurch keine Mehrarbeit mehr.
 
Vielen Dank für Ihr Verständnis!
 
Mit freundlichem Gruß
Mikolajski
(Schulleiterin)

April 2021

Elterninformation Selbsttests

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

nun sind sie da: Die Selbsttests für die Schülerinnen und Schüler.
Sie können jetzt freiwillig als Eltern 2x/Woche mit Ihrem Kind diesen Test vor dem Schulbeginn durchführen. Sie dürfen Ihr Kind nur in die Schule schicken, wenn er negativ ausfällt.

Die Reginhard Schule hat folgenden Selbsttest erhalten:
•     SARS-CoV-2 Rapid Antigen Test von Roche

Grundsätzlich genügt bei dem Test ein einfacher Abstrich im vorderen Bereich der Nase. Das Ergebnis liegt nach einer Wartezeit von 15 Minuten vor. (s. dazu Beschreibung im Anhang).

Sollte ein Test positiv ausfallen, verhalten Sie sich im Grunde so, wie Sie sich auch bei Erhalt der Information einer möglichen Covid-19-Infektion über einen anderen Weg (z.B. Meldung als Kontakt 1 Person, Information über Corona-Warn-App) verhalten sollten:

1.    Es ist unverzüglich die Schule zu informieren.
2.    Betroffene Schüler/innen begeben sich unverzüglich zu einem PCR-Nachtest an eine der zentralen PCR-Nachteststellen. Dort wird ausschließlich ohne vorherige Terminvergabe zwischen 7.00 und 16.30 Uhr getestet.
3.    Betroffene Schüler/innen begeben sich im Anschluss an den PCR-Nachtest wie im Infektionsschutzgesetz und der Berliner SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmen-Verordnung vorgesehen bis zum Erhalt des Ergebnisses des PCR-Nachtests in Selbstquarantäne.
4.    Fällt auch das PCR-Nachtestergebnis positiv aus, wird das Gesundheitsamt der getesteten Person direkt von der Teststelle darüber in Kenntnis gesetzt.

Dieser Link gibt Ihnen weitere Hilfen und alle notwendigen Informationen:

https://www.berlin.de/sen/bjf/corona/tests/

Damit wir den Test Ihren Kindern mit nach Hause geben können möchten wir Sie bitten, Ihrem Kind am Montag, den 12.04.2021 eine Tupperdose bzw. Brotbox mit mind. 20 cm Länge mitzugeben. Das spart Verpackung und Müll.
Ihr Kind bekommt dann für 2 Wochen diesen Selbsttest, also 4 Stück. Gehen Sie mit diesen Tests sorgsam und verantwortungsvoll um.
Dieser Test gilt übrigens Stand heute nicht als Einlassmöglichkeit zum Shoppen!

Bitte testen Sie Ihr Kind, wenn möglich, immer montags und donnerstags vor dem Unterrichtsbeginn.
Wer von diesem freiwilligen Angebot keinen Gebrauch machen möchte, der informiere uns bitte. Dann werden wir Ihrem Kind keinen Selbsttest mitgeben.

Bitte denken Sie auch an die veränderten Unterrichtszeiten, die ab dem 12.04.2021 gelten.

Laden Sie sich die Anleitungen für die Selbsttest hier herrunter:

In der Hoffnung, dass wir alle gesund bleiben mögen
verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

Mikolajski
-Schulleiterin.-


März 2021

Freiwillige Wiederholung
der besuchten Jahrgangsstufe im Schuljahr 2021/22


Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

im Rahmen der SARS-CoV-2-Pandemie im Schuljahr 2020/21 wurde das Schulgesetz dahingehend erweitert, dass SchülerIinnen auf Antrag der Erziehungsberechtigten die Jahrgangsstufe wiederholen können. Voraussetzung dafür ist ein verpflichtendes Beratungsgespräch mit der Klassenleitung und der Schulleitung, in dem über den aktuellen Leistungsstand und über Fördermöglichkeiten gesprochen werden.
Neben dem aktuellen Leistungsstand werden auch Leistungsverhalten und -entwicklung, soziale Einbindungen in die Klasse etc. berücksichtigt.

Sollten Sie eine freiwillige Wiederholung der Jahrgangsstufe in Erwägung ziehen, beantragen Sie bitte mit dem auf der Homepage zur Verfügung gestellten Formular bis 13.04.2021 bei der Schulleitung einen Antrag. 

Klicken Sie HIER um den Antrag zu laden


Bis zum 26.04.2021 werden wir dann mit Ihnen ein Beratungsgespräch durchführen.

Ein Wiederholen in Jahrgangsstufe 1 ist nicht möglich. Ebenso für die Kinder mit dem Förderschwerpunkt „Geistige Entwicklung“.


Mit freundlichen Grüßen

Mikolajski
Schulleiterin


Notbetreuung an Grundschulen: Hortgebühren werden vorübergehend ausgesetzt

Seit der Verschärfung der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie Anfang Januar 2021 sind die Berliner Schulen in der Primarstufe nur noch für die Notbetreuung geöffnet und die ergänzende Förderung und Betreuung (Hortbereich) kann nicht angeboten werden. Die Elternkostenbeteiligung für den Monat Januar wird den Eltern daher erlassen. Hierfür werden im Land Berlin alle Elternkostenbeiträge für die ergänzende Förderung und Betreuung im Februar auf 0,00 Euro gesetzt, es erfolgt eine nachholende Verrechnung.

Sollte das Betreuungsangebot noch weiter nicht möglich sein, gilt auch für den folgenden Monat, dass die Elternkostenbeteiligung erlassen wird, wenn bis einschließlich des 20. eines Monats die ergänzende Förderung und Betreuung aufgrund behördlicher Anordnungen nicht angeboten werden kann.

(aus: Newsletter der Senatsverwaltung vom 18.01.2021)



Sorgentelefon Sibuz

Sorgentelefon „Distanzlernen“
des SIBUZ Reinickendorf
Tel. (030) 90294-6027

Wann Sie uns erreichen können: Montag, Mittwoch und Freitag von 9-15 Uhr
Dienstag und Donnerstag von 12-18 Uhr
[Bitte beachten Sie: Diese Zeiten gelten bis zum 29.01.2021.]

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!
Ihr Team des SIBUZ Reinickendorf

[Als PDF hier laden]

Zum Seitenanfang springen